Waxweiler - Gemeinde Waxweiler

Logo Ortsgemeinde Waxweiler
Erholungsort
Waxweiler
Waxweiler_balk_boven
Direkt zum Seiteninhalt
Ortsgemeinde Waxweiler
Hauptstr.28
54649 Waxweiler
Tel.: 06554 811
Fax: 06554 823
Waxweiler
WaxweilerWaxweiler ist eine Ortsgemeinde im Eifelkreis Bitburg-Prüm in Rheinland-Pfalz. Sie gehört der Verbandsgemeinde Arzfeld an.

Geographische Lage
Der Ort liegt in der Eifel, südlich von Prüm und wird durch die Bundesautobahn 60 erschlossen. Die rund 1100 Einwohner zählende Gemeinde liegt 340 Meter über dem Meeresspiegel.


Geschichte
Lange Zeit vermutete man die Ursprünge des Ortes in der Zeit um 700, doch 2002 legte man die bereits zu Beginn des 20. Jahrhunderts entdeckten Überreste einer römischen Siedlung frei, die schon auf etwa 150 nach Christus datiert werden. Im Jahr 1414 bekam Waxweiler das Marktrecht der Stadt Neuerburg verliehen. Am 1. April 1972 wurde die bis dahin selbstständige Gemeinde Heilhausen eingemeindet.

Waxweiler Rad- und WanderwegVerkehr
1907 wurde der Ort an die Westeifelbahn angeschlossen. Die im Zweiten Weltkrieg starkbeschädigte Eisenbahnstrecke wurde 1950 wieder eröffnet, doch schon 1964 stellte man den Personenverkehr wieder ein.
1987 wurde die Strecke ganz stillgelegt. Nach dem Rückbau der Gleise wird die Strecke zwischen Prüm und Waxweiler heute als Rad- und Wanderweg genutzt.
Beim Bau der A 60 erhielt Waxweiler eine eigene Anschlussstelle.




Sehenswürdigkeiten
Sehenswürdigkeiten

Kirche WaxweilerZu den Sehenswürdigkeiten von Waxweiler zählt insbesondere die um 1770 gebaute Pfarrkirche. Eine Gedenktafel erinnert hier an den sagenhaften Ursprung der Echternacher Springprozession. Der Legende nach hatten die Waxweiler vor der Kirche gefeiert und getanzt, statt drinnen der Predigt zu folgen. Zur Strafe verdammte sie der heilige Willibrord, von nun an immerwährend weiterzutanzen und zu springen. Spätererlöste er sie jedoch gegen das Versprechen, nach Echternach zu pilgern, von wo aus der heilige Willibrord zu seiner Missionsarbeit aufgebrochen war. Noch heute ist es das Privileg der Waxweiler, die alljährlich am Pfingstdienstag stattfindende Prozession anzuführen.

Mariasäule Eichelsberg WaxweilerIm Jahr 2004 wurden in der Kirche umfangreiche Renovierungsarbeiten durchgeführt. Beim Aufbringen einer Holzschutzlasur im Dachstuhl des Kirchturms, einer der letzten Arbeiten im Rahmen der Renovierung, entstand jedoch am 16. Dezember 2004 ein Brand. Die tragenden Balken wurden trotz des raschen Eingreifens der umliegenden Feuerwehren schnell so weit geschwächt, dass der Dachstuhl des Turms einstürzte. Dabei durchschlug er das Dach eines Seitenschiffs und beschädigte ein benachbartes Haus. Nun steht die Kirche aber wieder in ihrer ursprünglichen Pracht.

Weitere Sehenswürdigkeiten sind die 1948 errichtete Mariensäule sowie mehrere alte Busskreuze.


Zurück zum Seiteninhalt